Phantastische Wesen (Hebammen) und wo sie zu finden sind

Wikipedia sagt:

„Eine Beleghebamme ist eine selbständig (freiberuflich) arbeitende Hebamme, die mit einer oder mehreren Geburtskliniken einen Belegvertrag abgeschlossen hat. Beleghebammen bieten schwangeren Frauen eine Geburtsbegleitung von Anfang bis Ende in der Klinik an, in der sie vertraglich tätig werden dürfen. Dazu bedarf es in der Regel einer frühzeitigen Anmeldung in der Schwangerschaft, da die Nachfrage hoch ist und zudem ein Vertrauensverhältnis zwischen Hebamme und Schwangerer entstehen soll.“

Wenn man die Hebamme, die einen unter der Geburt begleitet, schon vorher kennen möchte, muss man sich frühzeitig kümmern. Frühzeitig bedeutet spätestens im zweiten Schwangerschaftsmonat. Also eigentlich bevor man die Nachricht der Schwangerschaft selbst verdaut hat, bevor man Freunden von der guten Neuigkeit erzählt hat und vielleicht sogar bevor die Schwangerschaft durch einen Arzt bestätigt wurde, ruft man wildfremde Menschen an und hofft, dass einer davon Zeit für einen hat.

Beleghebammen bieten darüber hinaus Vorsorgeuntersuchungen und manchmal Wochenbettbetreuung an.

Die Alternative ist sich mit einer, zwei oder drei (je nachdem wie lange das Erlebnis Geburt dauert) Schichthebammen im Krankenhaus zu arrangieren und zu hoffen, dass man mit denen gut klar kommt. Vorsorgeuntersuchungen kann man beim Arzt machen lassen. Nur fürs Wochenbett muss man sich selbst kümmern, wenn man eine Betreuung haben möchte. Im Falle einer schweren Geburt, einer Dammnaht, eines Kaiserschnittes oder einfach falls es das erste Kind ist, kann eine Wochenbetthebamme Gold wert sein.

Wie finde ich die Beleghebammen?
Ich empfehle auf der Website des nächstgelegenen Krankenhauses nach Beleghebammen zu suchen oder einfach auf der Geburtsstation direkt anzurufen und um Auskunft zu bitten.

Das A und O sind dennoch timing. Frau muss sich schon früh kümmern, wenn man eine Gesamtbetreuung aus einer Hand haben will. In Betracht der Schwierigkeit, Dringlichkeit und Intimität des Prozesses Schwangerschaft, Geburt und Co frage ich mich warum es zwar Wedding Planer, aber keine Geburtsplaner gibt. Oder habe ich davon vielleicht einfach noch nie gehört?

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s